Sowohl Der, Der wünscht als auch Der, Der gewünscht wird, ist Er! Er ist sowohl Joseph als auch Jakob!

  • Oh mein Gott, mit Deiner Gnade ist die Erde zum Körper geworden. Der Körper, den Du aus Erde erschaffen hast, hat zu denken begonnen und Worte zu sprechen. Dann wurden die Worte und die Gedanken in der unsichtbaren Welt von manchen Formen und Gestalten schwanger.
  • Jeder Form, jede Gestalt hast Du ernährt und versorgt. Doch die eine Bedeutung, die hast Du verborgen. Im Grunde genommen sind die Form wie auch die Gestalt Sklaven dieser Bedeutung,  durch die Schöpfung dieser Bedeutung zeigen sie ihre Existenz.
  • Wenn jemand das Eis sieht, weiss er nicht, woraus es besteht. Er kennt das Eis nur als Eis. Erst wenn das Eis schmilzt, weiss er, dass es aus Wasser besteht. Und hat kein Zweifel mehr daran.
  • Denk an nichts als nur an gute Sachen! Denn der Gedanke ist der Faden, aus dem die Formen gewebt werden. Jede Form, die aus schönen Gedanken geboren wird, ist schön, ist gut.
  • Werde Freund von jemandem, der weise ist. Denn ihm ist in seinem Herzen ein Fenster geöffnet worden. Zwar kann die Erde Rosen und Lilien wachsen lassen, doch es benötigt Wasser dazu.
  • Wenn du geistig ständig mit Gott bist, wirst du zu einem schönen, glücklichen Leben (Can). Oh  Leben meines Lebens! Wenn du solch einen Zustand einnimmst, wie lichtvoll wirst du dann sein.
  • Es wäre so, als würde man dir von einem unerwarteten Ort her Reichtum und Glück schenken. Die Zeit des Wehs und Achs wäre dann vorbei. Es wäre die Zeit gekommen, in dem vor Glück „Hey, hey“ gerufen wird. Wie der Vollmond würdest du dann ohne Hände und Füsse wandern.
  • Er ist Der, Der in jedem Atom vorborgen ist. Denn im Herzen eines jeden Atoms ist Seine Liebe. Deshalb ist jedes Atom unentschlossen. Er ist Der, Der mit Seinem Hauch für jeden einen Reichtum  verkörpert. Derjenige, der die Wahrheit nicht sieht, wäre von der Form eingenommen, würde in der Nachahmung- und gottesfürchtig bleiben. Derjenige, der sie sieht, wird wegen Ihm ein Ritter sein und sich um nichts kümmern.
  • Oh derjenige, dessen Liebe Gott ist! Oh der, der in allen Schöpfungen Ihn sucht! Der, der im Kummer, den Gott ihm gegeben hat, Seine Erscheinung wahrnimmt! Oh der, der die Wahrheitsmine wünscht!
  • Sowohl Der, Der wünscht als auch Der, Der gewünscht wird, ist Er! Sowohl Der, Der liebt als auch Der, Der geliebt wird, ist Er. Er ist sowohl Joseph als auch Jakob. Er ist sowohl Halsband als auch  Hals geworden!


Hz. Mevlana, Divan-i Kebir
Band 3, Gedicht Nr. 1170
Firuzanfer, Band 5, 2281
Übersetzung ins Türkische von Şefik Can

Aktuelle Seite: Home Mevlana Celaleddin Rumi Mevlanas Werke Divan-i-Kebir Sowohl Der, Der wünscht als auch Der, Der gewünscht wird, ist Er! Er ist sowohl Joseph als auch Jakob!