Gottes Ansprache an sein geliebtes Geschöpf: „In deinem Grab bin ich derjenige, der dir am nächsten ist, ich bin dein Herzensfreund!“

  • Schau mich an, gib auf mich Acht, denn in deinem Grab bin ich derjenige, der dir am nächsten ist, ich bin dein Herzensfreund! Wenn du das Geschäft, das Haus verlässt, wenn du dich von allen, die dich lieben, trennst, werde ich dich empfangen; wenn du ganz einsam bist, werde ich mit dir sein!
  • Im Grab wirst du meinen Gruss hören! Wisse, du warst sowieso nie getrennt von mir, meinen Augen warst du sowieso nie entschwunden.
  • Ich bin in dir, weit über dein Schattenwesen hinaus; wie ein Verstand, wie ein Gedanke bin ich ständig mit dir. Wenn du dich vergnügst und fröhlich bist, wenn du in Bedrängnis oder in einem erdrückenden Zustand bist, bin ich auch bei dir – ich bin nicht von dir getrennt!
  • Liebestrunkenheit wird dir als Geschenk geistige Weine offerieren und Schönheit bringen; du wirst nicht im Dunkeln gelassen, vielmehr werden die Kerzen erweckt werden! Um die schlechten Gerüche zu vertreiben, wird Weihrauch gestreut; es wird Kebab gereicht und ein Imbiss vorbereitet!
  • Schau mit deinen eigenen Augen, damit du keinen Fehler begehst! Verstehe dies: das, was sieht wie auch das, was gesehen wird, ist immer Er!
  • Wohin auch immer du dich wendest, du wirst immer mich sehen! Sogar wenn du dich selber anschaust oder auch andere, die sich gegenseitig gar bekämpfen und Lärm verursachen, oder schau die Menschenmengen, die wie die Ameisen auf dieser Welt wimmeln – du wirst immer mich sehen!
  • Ich bin äusserlich Mensch, doch gib Acht, gib ja Acht, dass du dich nicht verwirren lässt, indem du nur meinen Körper, mein Schattenwesen anschaust! Denn die Seele, die über dieses Schattenwesen hinaus geht, ist sehr schön und sehr edel! Sie wird nicht wie der Körper verfaulen und vergänglich sein – sie ist unendlich! Wiederum ist die Liebe streng, sehr eifersüchtig!

 

Hz. Mevlana, Divan-i Kebir
Band 2, Gedicht Nr. 491
Übersetzung ins Türkische von Şefik Can