Begriffe Index

BEGRIFFE-INDEX

von Sefik Can Efendi nach Themenkreisen zusammengefasste Matnawitextstellen
(die Seitenangaben beziehen sich auf die erste deutsche Ausgabe des Matnawi Bd. 1-6 des Verlags Kaveh Dalir Azar)

            

Die Tabelle enthält folgende Angaben:

Nummer Thema Buch Vers SeitenNr.

zB:

0 Die Klage der Rohrflöte über die Trennung 1 1- 18 39

A: AllahDas AlterDie AngstDie AntwortDie AskeseDas Auge,

B: Die BedeutungDas BedürfnissDie BewunderungDas Bitten um VergebungDas BlutDer böse Blick, Die Berühmtheit,

C: Der Charakter,

D: Die DankbarkeitDas DenkenDas Dorf,

E: Das EgoDer EhrgeizDer Eigene WilleDer EigennutzenDie EinheitDer EngelDie ErdeDie Erinnerung an Gott,

F: Die FähigkeitDas FeuerDie FormDas FragenDer FreundDie FürbitteDie Führung,

G: Die GeduldDie GefühleDas GeheimnisDie GerechtigkeitDas GotteserinnernDas GrabDie Grosszügigkeit-Der GeizDer Grund,

H: Der HeiligeDas HerzDie HeucheleiDer HochmutDie hohe StellungDie HölleDer HolzstockDer HundDer HungerHüsameddin Celebi,

J: Das JenseitsDer jüngste TagDie Jugend,

K: Das KindDer Kniefall im GebetDer KoranDer KörperDie Krankheit,

L: Das LebenDer LehrerDas LehrgesprächDie LeiterDas LichtDie Liebe 1Die Liebe 2Der Liebende,

M: Die ManierenDas MathnawiDer MaulwurfDer MenschHz. MosesDie MusikDie Mutter,

N: Die NachahmungDie NachtDer NeidDas Nichtsein,

P: Das ParadiesDie PhantasieDie PilgerfahrtDer ProphetDie Prüfung,

R: Der RatschlagDer ReichtumDer reife MenschDie ReinkarnationDie ReligionDie ReueDie Richtung MekkaDie RohrflöteDie Rose,

S: SalomonDer Sanftmut,  Die Seele 1Die Seele 2Das SemaDie sexuellen Triebesich schämenDer Sinn, Die SonneDer SpiegelDie StadtDer Stolz,  Der SufiDie SündeDer Sünder,

Sch: Die SchandeDer ScheichDas Schicksal 1Das Schicksal 2,  Der SchlafDas SchlechteDie Schönheit, Das Schweigen,

T: Das tägliche BrotDer TeufelDer TodDie TraurigkeitDie TrennungDie Triebseele,

U: Die UnachtsamkeitDer UngläubigeDas UnglückDer Unterdrücker,

V: Der VerdachtDie VergesslichkeitDer VerstandDie VerwandtenDie VersammlungDie VorsehungDie VorsichtDie Vorsichtsmassnahme,

W: Das WasserDer WeinDas WeinenDer WeiseDie WeisheitDie WeltDie Welt der GegensätzeDer WindDas WissenDas WortDas WunderDie Wut,

Z: Die Zeit,

 

 Der Hunger

1 Der leere Magen ist das Gefängnis des Satans

6

4726-4730

558

2 Füttere den Hund der Nefs nicht viel

1

2870-2877

214

3 Hunger ist die beste Medizin

5

2829-2837

194

4 Als Beyazid-i Bistami seine Lustlosigkeit für das Gebet verspürte hielt er sich vom Essen zurück

3

1694-1702

109

5 Es ist gefährlich die weltlichen Speisen zu essen. Diese Speisen verhindern die Gottesnahrung

5

1746-1754

125

6 Magen der Haut, Magen des Herzens

5

2475-2479

2514-2515

171

174

7 Der Bissen und die Inspiration

1

1960-1971

1977-1985

158

 Die Gerechtigkeit

8 Was bedeutet Gerechtigkeit?

5

1089-1093

84

9 Gerechtigkeit bedeutet alles an seinen Platz zu stellen

6

2596-2599

434

 Das Weinen

10 Oh du das für andere weinende Auge! Weine doch für eine Weile um dich selbst!

2

477-482

313

11 Der Blitz

4

3320-3321

489

12 Als jemand den Asketen mit der Aussage „Weine nicht viel sonst wirst du blind“ beängstigte

2

445-455

311

13 Weinen ist ein heiliges Geschenk

5

1601-1607

1617

117

118

14 Weinen ist auch eine Art Genuss, ihr solltet deshalb viel weinen

5

134-143

28

15 Oh Allah gib meinen Augen viele Tränen!

6

2338-2346

420

16 Höre nicht mit Weinen und Wehklagen auf, damit Seine Milch der Barmherzigkeit und Liebe noch kräftiger fliesst

2

1942-1954

39

 Allah

17 Allah

3

2905-2908

179

18 Wie ist es möglich die Kunst vom Künstler zu trennen?

2

1115-1121

348

19 Schaum über dem Meer

3

1270-1277

84

20 Jedes Ding und jedes Ereignis geschieht nur mit dem Befehl Gottes aufgrund der von Ihm auferlegten und unveränderlichen Gesetze

4

783-796

342

21 Vor der Göttlichen Kraft sieht diese Welt wie ein Strohhalm aus

2

1300-1318

359

22 Jeder bezeichnet den Unsichtbaren, d.h. Gott mit einer Eigenschaft

2

2924-2936

451

23 Die Ameisen und der Bleistift

4

3721-3729

512

24 Er ist es, der alles macht und machen lässt

4

3332-3341

489

25 Er ist es, der schöne Worte ins Herz sendet

6

4912-4915

569

26 Alles gehört Ihm und alles ist von Ihm

6

1017-1024

344

27 Dieses für die Augen unsichtbare grosse Wesen lässt ein Gegengift im Gift enthalten sein

6

4342-4345

4360

536

28 Alles wurde von Gott geschaffen

6

365-367

371

306

29 In Wahrheit gibt es jemand Der alle Wesen beherrscht

6

2204-2206

412

30 Die Früchte sind durstig nach Seinem Regen und die Lippen sind vertrocknet

6

2102-2108

407

31 Alles ist durch die Liebe des grössten Schöpfers in Unentschlossenheit.

6

926-927

932-933

339

32 Ihn, d.h. Gott sollst du suchen

3

978-988

67

33 Ich soll den Geliebten solange suchen bis ich am Schluss verstehe: man braucht Ihn gar nicht suchen

6

4177-4184

526

34 Wo ist Gott?

6

3314-3321

475

35 Erklärung zu Ayet: „Er ist mit euch“

5

1073-1078

83

36 Er ist mit dir

4

3677-3679

509

37 Erklärung zu Ayet: „Es ist gleich wo ihr seid, Allah ist mit euch“

1

1510-1514

131

38 Oh Geliebter Du bist mir näher als meine Schlagader

6

666-668

323

39 Hinter diesem Körper leben wir mit Gott zusammen

5

3340

226

40 Wie kannst du die Trennung von Gott erdulden

2

3074-3087

459

41 Das, was dich vom Freund entfernt, ist schön oder hässlich, beides ist gleich

1

1763-1768

1775-1779

146

42 Allah ist jeden Tag, jeden Augenblick an einer neuen Tätigkeit

1

3068-3075

226

43 Du lebst nach den Eigenschaften, die dir von Gott geschenkt wurden

6

2997-2999

3055-3058

457

44 Allah

5

758-761

65

45 Dieses unvergleichbare Wesen, dessen alle Geschaffenen bedürfen

4

1174-1184

365

46 Es gibt in diesem Universum kein Wesen, dass Ihn nicht nötig hat

4

3695-3702

510

47 Die Liebe zwischen Gott und Seinem Geschöpf

4

2968-2972

468

48 Sich Gott wünschen

3

1446-1449

93

49 Wenn der Name Gottes im Herzen erstrahlt wäre

2

497-502

314

50 Der Geliebte, der wahre Geliebte, ist nur Gott

3

1418-1422

92

51 In allem sehe ich nur Dich, meinen Gott

3

1359-1361

88

52 Weinschank des Alast.

5

390-392

43

53 Stirb bevor Du stirbst, wenn du den Geliebten ohne Schleier sehen willst

6

738-739

328

 Der Verstand

54 Jeder Partikel deines Verstandes ist für dich wertvoller als Gebet und Fasten

5

454-458

46

55 Der Zweifel ist das Gegenteil vom verstand und kämpft ständig mit ihm; der Zweifel ist dem Verstand ähnlich, ist aber nicht gleich

4

2301-2306

430

56 Es gibt vier Eigenschaften, die unseren Verstand töten können

5

30

22

57 Der Geist ist der König im Körper und der Verstand ist sein Wesir

4

1256-1264

1273

369

58 Da ich mit dem Vater des universellen Einklanges für immer vereint wurde, erscheint mir diese Welt als Paradies

4

3263-3266

485

59 Das Gefühl ist Sklave des verstandes und der verstand ist Sklave der Seele

3

1824-1834

116

60 Der Verstand ist sogar vor der Seele versteckt

2

3254-3264

470

61 Die vernünftigen Menschen haben für immer die Unsterblichkeit erreicht

6

2426

425

62 Weil der Philosoph nicht ein Herzensmensch ist, vertraut er seinem Verstand und schlägt den Verleugnungsweg ein

1

3278-3289

238

63 Verkaufe den Verstand und die Intelligenz und nimm die Bewunderung

4

1407-1411

1421-1428

378

64 Lass die Klugheit und werde dumm

6

2369-2374

422

65 Unterschiede der Vernunft

5

459-465

47

66 Werde vernünftig

5

1084-1088

84

67 Der Engel und der Verstand

3

3193-3196

196

68 Allah, Verstand und Mensch

4

3680-3687

509

69 Wie kann der Verstand den Weg der Hoffnungslosigkeit wählen

6

1966-1967

399

70 Menschen denken intensiv über weltliche Angelegenheiten nach, aber über das Abwenden ihrer sexuellen Triebe gar nicht

6

120-121

291

71 Versuche den wahren Verstand zu finden

3

1286-1292

85

 Die Verwandten

72 Fürchte dich nicht vor Löwen, Drachen, sondern vor deinen Verwandten

6

2226-2229

413

73 Die Bosheit der Verwandten kann sehr weh tun

3

623-624

46

74 Gewohnheit

2

3458-3463

481

 Die Mutter

75 Allahs Rechtsanspruch auf uns kommt vor dem der Mutter

3

325-331

29

 Der Weise

76 Ein weiser Mensch ist einer, der sich von fünf Sinnen und sechs Richtungen befreit hat

6

4568-4573

549

77 Die weisen Menschen sind reife Menschen

2

165-193

296

78 Wem im Herzen eine Tür geöffnet wurde, der sieht in jedem Körnchen eine Sonne

1

1396-1407

124

79 Der Weise ist auch während des Wachseins gegenüber der Welt im Schlaf

1

388-406

62

 Der Liebende

80 Gott hat der Rose etwas erzählt und sie zum Lachen gebracht

3

4129-4138

251

81 Die Liebenden sind immer im Gebet

6

2669-2670

438

82 Jeden Augenblick erscheint dem Liebenden ein Zeichen des Geliebten

2

1702-1708

382

83 Der Liebende Gottes wird für sein Gebet, seine Handlungen und gute Taten durch Gott selbst belohnt. Diese Belohnung ist wie eine Seele für Seelen

5

586-590

55

84 Wenn du einen Liebenden siehst musst du wissen, dass dieser der Geliebte ist

1

1740-1742

1745-1748

1751

1757-1762

145

85 Aks ist dies: Wenn sie kommt, vernichtet sie dein Wesen so, dass von dir nicht einmal die Grösse eines Haares übrig bleibt

3

4621-4623

281

86 Im Herzen des Liebenden gibt es nichts ausser dem Geliebten

6

2674-2684

439

87 Er sagte zu den Liebenden: „Wohin ihr euch dreht ist Sein Gesicht, sind Seine Eigenschaften sichtbar“

6

3640-3645

494

88 Der Liebende Gottes kann bis zur Fanfare des Jüngsten Gerichts nicht zu sich kommen

3

668-688

49

89 Mein Gott, mein Kopf dreht sich wegen Deiner Liebe und Sehnsucht

5

4215-4217

278

90 Wie der Geliebte den Liebenden ohne sein Wissen, seine Erwartung und seinen Einfall an sich zieht

3

4601-4603

280

91 Den Freund zu sehen bedeutet für den Liebenden das Wasser des unendlichen Lebens zu trinken

3

4606-4610

280

92 Lass die Tricks und spiele dieses Liebesspiel ohne irgendeinen Vorteil

5

472-475

48

93 Die für Gott vergossenen Tränen sind Perlen

1

1780-1800

148

94 Der Kummer der Verliebtheit zeigt sich im Wimmern des Herzens

1

109-116

217-220

45

95 Berge erzählen von der Beharrlichkeit der Liebenden in ihrer Liebe

5

2742-2744

2774

188

96 Für den Liebenden ist alles der Geliebte

6

4046-4049

518

97 Die Liebenden sterben unterschiedlich

3

3834-3845

234

98 Das Herz des Liebenden ist wie ein Ofen in dem das Liebesfeuer brennt

2

1375-1385

363

99 Das Ende der Liebenden Gottes

5

4183-4188

276

 Die Liebe

100 Es ist alles Liebe, was immer auch in dieser Welt existiert

3

4391-4405

4409-4420

266

101 Die Liebe und die Verliebheit

3

4719,4748

286

102 Bemühe dich um Gottesliebe und diene der Gottesliebe

6

839-845

879-884

334

103 Nicht jeder weiss, was die Liebe ist

5

3286-3293

222

104 Ask ist wie ein grosses stürmisches Meer mit andauernden Wellen

5

3853-3859

257

105 Der Mensch ohne Kenntnisse in der Liebe liegt tiefer als ein Hund

5

2008-2014

141

106 Alles, jedes Wesen befindet sich aufgrund der heiligen Liebe(Ask) in Bewegung

6

910-915

338

107 Überlegenheit der Liebe

3

4672-4676

283

108 Liebeskummer hat keine Heilung

6

1968-1974

1978-1983

399

109 Liebeskrankheit

6

4593-4594

4597-4600

4603-4607

550

110 Die heilige Liebe ist gekommen und so wurde der wahre Geliebte erkennbar

5

3277-3280

222

111 Liebe und Angst

5

2184-2190

152

112 Worte können die Liebe nicht umfassen

5

2726-2732

2735-2740

187

113 Der Mann, der sein Leben für die heilige Liebe opfert

5

3546,3548

238

114 Liebe lässt das Schiff des Seins im Meer des Nichtseins versinken

6

3998

516

115 Sobald der aus Erde geschaffene Körper die Liebe erfährt steigt er zum Himmel empor und wird erhabener

1

19-27

40

116 Wenn du lebendig bist, geh und suche solch eine Liebe

3

1436-1441

93

117 Lauf der Liebe nicht davon, wenn du den Schwierigkeiten begegnest

5

1163-1165

89

118 Beute zu sein ist besser als Jäger zu sein

5

411,414

44

119 Die Konfession der Liebe ist anders als die 72 Religionen

3

4721,

4723-4724

286

 Der Spiegel

120 Das Gesicht ist Spiegel des Herzens; wir sind ein kleiner Teil des Ganzen

1

1269-1272

116

121 Reinige das Gesicht des Spiegels

2

30-41,51

288

122 Herzensspiegel

2

72-85

291

123 Wie kann ich mich selbst sehen?

2

92-110

292

124 Können der Spiegel und die Waage lügen?

1

3546-3551

254

125 Der Spiegel

5

3505-3506

236

126 Der Schwarze und der Spiegel

4

2490-2492

441

 Die Trennung

127 Trennnung, oh Trennung

3

3690-3699

225

128 Mach was du willst aber sag nichts über Trennung

5

4110-4118

272

129 Oh Gott, wirf uns nicht in das Feuer der Trennung

6

2897-2899

451

130 Trennung

4

3210-3212

482

 Das Feuer

131 Das wahre Feuer kommt auch von Jenseits

3

4221,4226

256

 Die Schande

132 Die versteckten Fehler

4

1332-1335

1349-1354

373

133 Wie kann eine Seele, die aus dem Jenseits gekommen ist, etwas mangelhaftes sehen

1

1995-2001

2006-2010

160

134 Der Mensch sieht nicht die eigenen Fehler sondern die Fehler von anderen

2

881-886

336

 Die Führung

135 Führung

2

3464-3471

481

136 Liebe zur Führung

4

3340-3343

490

137 Gier nach Führung

5

522-527

51

 Der Körper

138 Körper

1

570-577

73

139 Körper aus Lehm

3

1280-1285

84

140 Unser Körper ist uns hundertfach feindlicher gesinnt als der Feind

6

1404,1408

367

141 Am Todestag kommt der Geruch des Körpers richtig zum Vorschein wenn er auch mit Düften versehen sein sollte.

2

264-272

301

142 Wie die Bestandteile des Körpers von den gleichartigen angezogen werden

3

4421-4434

268

143 Unser Körper ist wie Schuhbänder für die Seele

6

2735

442

144 Das physische Auge sieht nur die materielle Welt

6

650-653

322

145 Du hast deinen Körper, deine Haut aus Partikeln dieser Welt gestohlen

6

3593-3594

491

146 Wir müssen uns vom körperlichen Käfig befreien

6

4499-4505

545

147 Wie der Sommer nach Grünem und die Seele nach dem Körper ruft

1

3265-3271

237

148 Oh mein Herr, zerstöre, vernichte deinen Körper

6

3420-3422

481

149 Dieser vergänglicher Körper wird sowieso unter die Erde gehen

6

4873

566

150 Ich war ein versteckter Schatz und wollte entdeckt werden

4

2540-2561

444

151 Je weniger Kraft und Wunsch des Körpers bleibt, desto lebendiger wird die Lebenskerze; das Seelenlicht vermehrt sich

5

674-682

60

 Das Unglück

152 Unglück

4

2463-2468

439

153 Sei niemals traurig über etwas, das du verlierst; Wisse dieses verlorene Ding wird dich vor einem Unglück retten

3

3256-3263

3340-3342

200

154 Jeder Feind der Wahrheit ist unser Freund

4

91-109

301

155 Das uns widerfahrene Unglück ist Segen

6

1638-1644

380

156 Guten Menschen mit Tugend passieren öfter Unglücke

6

1108-1110

349

157 Unglück kann man nur mit Vergebung los werden

6

2590-2591

434

158 Wenn du sagst das Unglück kommt von Ihm, stimmt es. Aber dass dies so ist, ist für dich nützlich und versteckt in sich die für dich unbekannten Weisheiten.

2

2535-2545

428

 Das Ego

159 In Wahrheit bist du ein unvergleichbares und einziges Wesen, du bist eine Schönheit, die wiederum dir gehört

4

801-810

343

160 Wenn du dein eigenes Wesen brechen und innig werden kannst, wirst du deine eigenen Heldenlieder vorsingen

5

2142-2149

150

161 Nimm deinen Kopf zusammen und lass dich nicht vom Ego führen. „Sag, Oh Herr wir haben unserm Ego leid zugefügt

4

1389-1401

377

162 Ein reicher Mensch zu sein, sich vom Ego führen zu lassen, lässt den Mensch den Kopf verdrehen

5

1920-1921

135

163 Sich als gross zu sehen ist eine Dummheit

6

257-261

299

164 Ego

4

3218-3220

483

165 Ohne Ego das wahre Ego zu finden

5

4138-4143

274

166 Ich bin mit allen Kräften auf der Suche nach jemandem, der ohne ich und wir ist.

 

5

2664-2665

183

 Das Wissen

167 Adam, der aus Erde geschaffen wurde, wurde mit Wissen erhaben.

 

1

1012-1031

1040

100

168 Der Wein der göttlichen Weisheit

6

2655-2659

438

169 Die göttliche Weisheit wird nicht jedem gegeben

2

2432-2439

423

170 Wissen der sichtbaren Welt

2

3265-3269

471

171 Nimm Dich zusammen und trage dieses Wissen nicht für Berühmtheit, weltliche Dinge und Wünsche des Egos

1

3449-3465

248

172 Das Wissen, welches nicht von der Wahrheit kommt und die Wahrheit vermittelt, ist nur eine Last

1

3445-3448

248

173 Nicht jedes Wissen kann mit Lesen erlangt werden.

6

1931-1932

397

174 Es ist besser ein Schwert einem betrunkenenen Mensch in die Hand zu geben, anstelle einen unverbesserlichen Unwissenden mit Wissen zu bereichern

4

1436-1437

379

 Die Seele 1

175 Aufgrund der Vereinigung zweier Seelen wird ihnen von jenseits eine andere Seele gesendet

5

3892-3900

259

176 In dieser Welt ist alles, auch das was du als nicht lebendig betrachtest, lebendig

3

1011-1028

69

177 Was ist die Seele, auf die du dich stützt

6

3160-3161

3164-3166

3170

467

178 Oh mein Gott, der die wahre Essenz der Seelen ist

6

572-574

576-581

609-611

318

179 Überlegenheit der Seele

6

148-150

293

180 Die Seele ist den Ameisen ähnlich

6

2955-2962

455

 Die Hölle

181 Die Bossheiten der Nefs, die einen höllischen Charakter mit Höllenfeuer besitzt, kann man nur mit Gebeten und guten Taten bereinigen

2

2554-2568

429

182 Der Ruf der Höllenbewohner

2

2570-2575

430

183 Der Grund der Erschaffung der Hölle im Jenseits und des Kerkers in dieser Welt; d.h. die Mühe und die Schwierigkeiten

3

2983-2995

183

 Das Paradies

184 Die vier ins Paradies fliessenden Flüsse

5

1630-1638

119

185 Den Charakter ohne Wunsch und Vorstellung zu leben wurde der Führer ins Paradies

3

4462-4472

271

 Das Kind

186 Kinder sind Augapfel von Mutter und Vater. Deshalb ernähren ihre liebevollen Blicke die Mutter und den Vater

6

3586-3590

491

187 Bete zu Gott, dass das Kind keine Kräfte besizt

6

4720-4721

558

 Die Grosszügigkeit – Der Geiz

188 Freigebigkeit und Geizigkeit

2

892-900

336

189 Sei freigebig

2

1271-1275

357

 Der Eigene Wille

190 An den Fatalismus zu glauben bedeutet, Seine Wohltaten zu leugnen

1

938-947

991

95

191 Wir haben Willensfreiheit; wir haben einen freien Willen d.h. wir haben die Kraft etwas zu tun

1

618-641

76

192 Morgen werde ich das oder jenes tun; Diese Aussagen beweisen den freien Willen

5

3024-3025

3050-3051

3026

207

193 Unser freier Wille; unsere Kraft

5

3077-3086

210

194 Wenn die Zeit des Dankes für die Seine Wohltaten kommt, verschwindet dein freier Wille

5

3071-3073

210

195 Die Gottesbestimmung ist für die Heiligen Arm und

Flügel und für die Faulen ein Hindernis

6

1438-1443

368

196 Die Stufen der Menschen

2

1103-1114

348

197 Wenn ein Teil sich vom Ganzen trennt, wird es nicht mehr existieren

3

1934-1939

122

198 Freier Wille

3

3287-3289

202

199 Lass das blosse Gebet

5

1188-1191

90

200 Freier Wille

3

3298-3300

202

 Die Religion

201 Der Religionsweg ist voll mit Gefahren

6

508-509

314

201 In allen Öllampen ist das gleiche Licht

3

1255-1258

83

203 Alles Lob und alle Schönheiten gehören im Grunde zu Gott

3

2123-2126

133

 Der Freund

204 Der Nutzen eines Besuches bei den Kranken

2

2143-2155

406

205 Sucht einen guten Freund

6

2950-2954

454

206 In Begeisterung geraten und viel reden sind Zeichen für eine gute Freundschaft

6

2638-2639

2641

437

207 Eine böse Schlange ist besser als ein schlechter Freund

5

2634-2636

181

208 Oh du Reisender auf dem Weg Gottes; deine drei Freunde auf dem Weg..

5

1045-1050

82

209 Der Freund des Weges

5

1051-1052

82

210 Bemühe dich nicht um die vergänglichen Geliebten

3

540-549

41

 Die Fürbitte

211 Fürbitte

1

879-886

91

212 Die Fürbitte eines Menschen, der sein Ego aufgegeben hat, ist etwas besonderes

3

2219-2224

139

213 Erklärung der Aussage, dass der „Allah“ Ruf eines Menschen dem Lebbeyk(Was willst Du mein Diener) Ruf Gottes gleich ist.

3

189-199

21

214 Gott hat Moses befohlen: Du sollst mich nur mit einem Mund, der nicht gelogen hat, anbeten.

3

180-188

21

215 Wenn das Schicksal zuschlägt, sollst du anfangen zu flehen und beten

1

1194-1199

1334-1338

111

216 Ich habe nichts, alles kommt von Dir oh Gott

6

2324-2328

2332-2335

419

217 Oh mein unvergleichlicher Gott

6

305-309

302

218 Oh Gott, der Seine Person versteckt, sein Ursprung sein Segen und sein Wohltat ist unendlich

6

3307-3324

475

219 Oh Gott nimm uns an der Hand und rette uns

2

2440-2455

423

220 Oh Gott vergib die Sünden

5

4192-4209

277

221 Oh Gott, der Dornen ein Kleid aus Rosen geschenkt hat

6

2916-2323

452

222 Oh Gott, der alle Geheimnisse kennt

6

2900-2904

452

223 Flehen/Gebet

6

1094

349

224 Oh Gott, der die Erde in Gold umwandeln lässt und die andere Erde wiederum zum Vater der Menschheit gemacht hat

5

780-782

66

225 Oh Gott, lass dieses Gebet zu jenen Gebeten gehören, die von Dir akzeptiert werden

5

3694-3695

247

226 Oh Du Erhabener der Erhabensten, Dein Ruhm ist gross und hoch

6

210-213

297

227 Fürbitte/Gebet

6

180

294

228 Oh mein Herr, der dieser zerfallenen Welt eine neue Seele geworden ist

1

1801-1813

149

229 Die Bestimmung Gottes ist das Einverständnis seines Dieners

3

1906-1922

121

230 Es gibt Heilige, die mit Gottes Bestimmung einverstanden sind. Sie bitten nicht darum, dass Gott seine Bestimmung ändere

3

1878-1883

119

231 Sorgen, die dir wehtun, die dich Gott dafür anflehen lassen und dich an Ihn erinneren, sind viel besser als die weltlichen Besitz- und Reichtümer

3

202-206

22

232 Während des Gebetes öffne deine Hände mit einem gebrochenen Herzen

5

492

49

233 Bitte die aufrichtigen Brüder und Schwester um ihre Gebete

3

179

21

234 Während der Waschungen sollten die entsprechenden Gebete gesprochen werden

4

2213-2220

424

 Die Gefühle

235 Das Auge des Gefühles sollst du mit Erde zudecken

2

1607-1619

376

236 Gefühle des weisen Menschen, welche das Jenseits sehen, werden mit Nur(Gotteslicht) erleuchtet.

2

3240-3249

469

237 Gefühl

2

3236-3239

469

238 Wo ist deine Heimat

5

1109-1115

86

 Die Welt

239 Obwohl die Welt sehr gross aussieht, ist sie im geistigen Sinne sehr eng. Deshalb ist unsere Seele bedrückt und kann sich im Schlaf von dieser Bedrücktheit befreien.

3

3545-3565

217

240 Das weltliche Leben ist wie ein Traum

3

1729-1737

111

241 Das Hereinfallen auf die Schönheit dieser Welt ist ein Schleier für die geistige Welt.

3

54-68

13

242 Verglichen mit der göttlichen Kraft ist diese Welt ein Nichts.

1

523-532

617

70

243 Für die Verstorbenen in der geistlichen Welt erscheint diese Welt weit und prächtig

3

3538-3544

216

244 Nach weltlichem Genuss kommt die Reue

6

245-248

316-317

322-323

299

245 Diese Welt ist eine Falle

6

378-382

306

246 Die Welt betrügt uns mit allem Schönen, was vergänglich ist

3

220-224

23

247 Versuch dich aus dem Loch dieser Welt zu retten

2

1276-1280

357

248 Die Welt ist ein Magier

5

1039-1044

81

249 Wie die Welt den Menschen Rat gibt

4

1596-1609

389

250 Du sollst die Welt als den offenen Mund eines Krokodiles wissen

6

4082-4087

520

251 Alle Dinge ausser Gott bringen den Mensch langsam zum Tod

3

505-508

39

252 Alle in dieser Welt opfern sich für eine Eigenschaft

5

3541-3545

238

253 Untreue Welt

6

3606-3609

492

 Das Denken

254 Du bestehst nur aus Gedanken

2

278-292

302

255 Schlechte Gedanken, die den Nefsi Mutmainne (gerettetes Ego) die Reinheit und innere Ruhe stehlen.

5

557-565

53

256 Philosophische Gedanken

2

3201-3206

467

257 Der nützliche Teil beim Menschen sind Ansichten und Gedanken

6

1460-1465

370

258 Das Haus des Kopfes ist mit Liebe und das Haus des Herzens mit Zweifel gefüllt

6

4459-4464

543

 Die Manieren

259 Manieren bedeutet geduldig sein gegenüber Unverschämtheiten der Leute ohne Manieren

4

771-778

341

260 Wir sollten von dem erhabenen Gott für uns gute Manieren erbitten, um in jeder Hinsicht erfolgreich zu sein

1

78-85

43

 Die Unachtsamkeit

261 Der Mann, der auf seinem Pferd sitzend sein Pferd sucht.

1

1109-1134

106

262 Was versteht ein Stier von der Stadt Bagdad

4

2373-2385

434

263 Es gibt unachtsame Menschen, die wegen Form und Vergleich in die Falle geraten und Fehler machen

1

265-274

55

264 Es ist die Erklärung, dass alles was Unachtsamkeit, Kummer, Sorgen, Faulheit und Herzensdunkelheit anbetrifft, vom tief gesunkenem Körper kommt

3

3566-3575

218

 Die Nacht

265 In der Nacht während des Einschlafens gehen alle Fähigkeiten und Künste weg

1

1684-1690

142

266 Oh du dunkle Nacht, in dir sind viele Zauber versteckt

6

2306-2310

418

267 Die Nächte sind Schätze des Segens

3

3731-3733

228

 Die Jugend

268 Jugend und Alter

2

1215-1225

354

 Die Sonne

269 Was tut die Wärme des Sonnenlichts nicht

6

2694-2702

440

 Das Herz

270 Wem gehört diese Stimme, die in den Herzensbergen zu hören ist

2

1327-1344

360

271 Was tun wenn das Herz will

1

3563-3581

255

272 Es gibt einen geheimen Weg vom Herzensbecken zum Wahrheitsmeer

2

1361-1374

362

273 Das Herzenshaus hat auch geheime Nachbarn

4

1773-1788

399

274 Das Herz lügt niemals

6

2743-2744

2750-2758

443

275 Die wahren Herzensbesitzer

3

2248-2259

140

276 Gebetshaus des Herzens

4

1383-1387

376

277 Ausser den Herzen der Heiligen gibt es keine anderen Gebetshäuser

2

3109-3115

461

278 Vor den Herzensmenschen müsstet ihr eure Herzen schützen; Bitte verleugnet sie nicht innerlich

2

3218-3224

468

279 Das schönste Werk Gottes ist das Herz

4

1362-1366

375

280 Herzenshäuser

2

3129-3134

463

281 Wie die Blindheit des Kopfes gibt es auch Blindheit des Herzens

3

2089-2098

131

282 Schläft das Auge des Herzens?

3

1222-1228

81

283 Der ins Herz gestochene Dorn

1

150-152

1038-1039

48

284 Das Hereinbrechen eines Leidens, während du mit offenen Augen dastehst, ist nur möglich weil dein Herzensauge geschlossen ist.

2

86-91

291

285 Herzensweg

3

1976-1980

125

286 Gott der Herr sagte: „Wir betrachten nur das Herz“

3

2244-2247

140

287 „Allah betrachtet nicht euer Aussehen sondern euer Herz“

5

869-874

72

288 Allah;“Oh mein Geschöpf, bring mir ein reines Herz“

5

881-888

72

289 Was ist der Grund, dass das Herz sich verliert und trunken ist

6

1296-1300

361

290 Wenn du im Herzen den Wunsch in den Himmel hoch zu steigen hast, öffne die Flügel der Geistigkeit und steige auf

3

1618-1621

104

291 Ebene des Herzens

3

514-516

527

40

292 Betrachte das Herz ohne Herzenslicht nicht als Herz

5

2878-2879

197

 Das Auge

293 Geistiges Auge

2

2366-2374

419

294 Wenn Schicksal eintrifft, werden die Augen blind

4

331-340

315

295 Jedes Haar der Heiligen wird zum Auge

4

2387-2401

2641-2644

435

 Der Stolz

296 Es gibt keine schlimmere Krankheit als die Vorstellung reif zu sein. Dies ist die Teufels-Krankheit

1

3202-3204

3210-3222

234

297 Wegen der niedrigen Haltung des Satans das Erstaunen Adam’s und seine Selbstherrlichkeit????????????

1

3893-3922

274

298 Werde nicht überheblich wegen des geistigen Genusses in deinem Herzen. Glaub nicht, dass du dadurch etwas geworden bist.

1

3255-3274

237

299 Oh Du Gedankenloser sei nicht stolz

1

3290-3297

239

300 Lass dich nicht von Lob betrügen

1

1857-1867

152

301 Die Söhne Israels

3

2996-2997

184

 Die Rose

302 Gibt es Rosenduft dort, wo keine Rosen sind?

1

1900-1912

155

303 Der Rosengarten

6

4649-4653

554

 Der Sünder

304 Der Rückblick des Sünders, der auf dem Weg zur Hölle ist

5

1815-1831

1835-1846

129

 Die Sünde

305 Jeder zerreist die Schleier seiner Sünden mit eigenen Händen in dieser Welt

3

2452-2458

152

306 Reinige dich von deiner Sünden

2

3355-3363

475

307 Allah lässt keines seiner Geschöpfe ohne Schuld verletzten

5

3975-4000

264

 Die Schönheit

308 Einige Menschen erreichten das Glück, nicht die mit Augen sichtbaren Schönen und Schönheiten, sondern die unsichtbaren Schönen und Schönheiten zu sehen

2

698-714

325

309 Schönheit ist vergänglich

5

981-991

78

310 Die göttliche Schönheit

5

372-385

42

311 Wo immer das Licht der Göttlichen Schönheitsonne herabfällt, wird dieser Ort schön

6

3451-3454

483

312 Dem Liebenden wird der Unterricht durch die Schönheit des Geliebten erteilt

3

3847-3849

3856-3859

235

313 Schöne Gesichter sind die Spiegel Seiner Schönheit

6

3181-3183

468

314 Gottes Blick ist auf die Schönen gerichtet

6

2882-2884

451

315 Das Licht im Gesicht Josef’s

6

3091-3098

3100-3102

463

 Die Pilgerfahrt

316 Pilgerfahrt

4

15

297

 Der Holzstock

317 Die Wunder der Wehklage des Holzstockes über die Trennung vom Propheten

1

2111-2126

168

 Die Krankheit

318 Krankheit, Schmerz, Leiden: dies sind Schätze der Barmherzigkeit

2

2261-2267

413

 Der Neid

319 Neid

2

804-814

331

320 Neid ist eine der schlechtesten Eigenschaften der Ungläubigen

4

2674-2682

452

321 Diejenigen, welche Josef ähnlich sind, haben Angst vor dem Neid der hässlichen Menschen

2

1405-1415

364

322 Du musst es so wissen, dass dieser Körper das Haus des Neids ist.

1

429-436

64

323 Wenn man in den Neid gefallen ist, wie kann man glücklich und erfolgreich werden

5

1200-1217

91

 Die Bewunderung

324 Bewunderung

3

1604-1609

103

325 Staunen

6

4827

564

326 Staunen über die Geschöpfe Gottes

4

3751-3753

513

327 Staunen über die Kunst Gottes

4

3708-3710

511

 Die Phantasie

328 Die geheimen Phantasien in den Herzen

5

2807-2816

192

329 Der Schaum über dem Wasser

6

3426-3430

482

330 Phantasie, Glaube, Geduld

2

594-601

320

331 Phantasie, Sonne und Schatten

1

70-72

43

332 Du bestehst aus einer Phantasie

6

1447-1449

1523

369

333 Hoffnung- und Angstvorstellungen sind Hindernisse für die Reise

5

2648-2656

182

334 Jede Phantasie wird von einer anderen Phantasie gefressen

5

729-735

63

335 Phantasien und Gedanken

6

2780-2783

2788-2789

445

 Der Ehrgeiz

336 Wenn Ehrgeiz in Begeisterung gerät, schweigen Verstand und Logik

5

2055-2065

144

 Die Weisheit

337 Weisheit ist wie ein Zeremonienmeister, er bringt dich zum König

2

1669-1701

380

 Der Sanftmut

338 Gottes Sanftmut und Zorn

5

2098-2105

147

 Der Sinn

339 Die Sinnenleiter

1

303-320

57

 Der Charakter

340 Jedem wird ein passender Charakter und entsprechende Eigenschaften gegeben

6

1903-1905

395

 Hüsameddin Celebi

341 Anrede an Hüsammeddin Celebi

6

183-188

294

342 Lob für Hüsammeddin Celebi

5

3-7

21

 Der Mensch

343 Die Stufen des menschlichen Körpers

6

126

291

344 Die Zustände, die der Mensch seit der Enstehung erlebt hat. Die Ziele der Enstehung

4

3627-3656

506

345 Die Stufen unserer materiellen Existenz

3

3900-3906

238

346 Erschaffung und Geburt der Menschen

6

73-79

288

347 Dieser Körper ist schwanger mit dem Seelenkind

1

3512-3520

252

348 Mustafa a.s sagte: Gott hat die Engel geschaffen und hat ihnen den Verstand gegeben. Er hat die Tiere geschaffen und hat ihnen Triebe gegeben. Er hat die Menschen geschaffen und hat ihnen Verstand und Triebe gegeben.

Derjenige, dessen Verstand seine Triebe überwiegt, ist erhabener als Engel. Derjenige, dessen Triebe überwiegen, ist tiefer als ein Tier. Die Erklärung zu dieser Hadith.

4

1497-1521

383

349 Moses Frage an Gott bezüglich des Geheimnisses, warum die Grausamen gewinnen

2

1816-1826

1835-1841

388

350 Schau nicht auf die Äusserlichkeit des Menschen sondern auf die Moral und den Charakter

2

1021-1045

343

351 Das menschliche Wesen ist ähnlich dem Wald

2

1416-1429

365

352 Wie der Mond auf einem Fluss sichtbar ist, so ist es bei dem Menschen: Was er alles sieht, ist sein Spiegel

6

3134-3139

3150-3152

465

353 Im menschlichen Sinn existiert vieles

2

602-612

320

354 Es ist besser einen Heiligen einem Wolf zu geben anstelle ihn jemandem ohne Moral und Charakter zu überlassen

6

2471-2473

427

355 Mensch, der nur äusserlich wie ein Mensch aussieht

5

2886

198

356 Menschliche Seelen sind im körperlichen Kerker gefangen. Den Schlüssel dazu hat der Mensch in seiner Hand

4

2032-2043

414

357 Der Mann, der in eine neue Stadt umzog und seine eigene Stadt vergass

4

3628-3636

506

358 Menschen sind geistig krank

6

1337-1338

363

359 Gegenüber alten Menschen gibt es keinen Respekt und keine Ehrerbietung mehr

6

2461-2463

427

360 Woher kommt die Kraft, die Menschen zueinander zieht

6

3360-3361

478

361 Alle Menschen in dieser Welt sind gefangen

6

3404-3405

481

362 Der Mensch

4

3611-3614

505

363 Die Person ohne das heilige Licht ist gleich wie ein Weinberge ohne Früchte, welche vom Herbst zerstört wurden

 

5

968-969

973-974

977

77

364 Menschen können nicht gleich sein

6

2380-2383

422

365 Die Feen sind versteckt

3

4255-4257

259

366 Die Geschichte eines Mönchs, der wegen seines ungewöhnlichen Zustandes im Tageslicht mit seiner Lampe spazierte

5

2887-2894

198

367 Der Mann, der sich selbst nicht mag und von sich selbst fortläuft

5

668-671

59

368 Oh Mensch; Du bist wegen deines Körpers ein Tier und wegen deiner Seele gehörst du zu Engeln

2

3776-3782

500

369 Um ein richtiger Mensch zu werden, sollst du nicht mehr als nötig auf Reichtum, Rang und Essen wertlegen. Damit du nicht eine Sklave davon wirst

3

2260-2264

141

370 Sei eine Seele, damit du die Seele durch den Seelenweg kennenlernen kannst.

3

3191-3192

196

371 Dem Mensch hat der Gott der Herr etwas von sich gegeben

3

3491-3493

214

372 Der Körper hat keinen Anteil an der Erhabenheit und Würde unserer Seele; der Körper ist wie ein Tropfen verglichen mit der Seele, die wie ein grosses Meer ist

4

1869-1876

404

373 Oh Mensch du bist ein Buch Gottes

5

3572-3582

240

374 Wenn ich den richtigen Wert und die Wahrheit des Menschen erzählen würde, würde ich verbrennen sowie auch die Welt

6

1005-1007

344

375 Komm aus dir zu dir

3

1300-1302

85

376 Du bist nicht in die Welt gekommen, um deinen Körper, der einst von Würmer gefressen wird, zu ernähren

4

3608-3609

505

377 Die Person, die Nichtsein erreichte

5

672-673

60

378 Der Mensch so gross wie ein Backtrog ist grösser als der Himmel

6

138-142

292

379 Der Mensch ist die Essenz von dieser Welt

4

3766-3767

514

380 Der Mensch soll sich selbst kennen.

3

1000-1001

68

 Die Vorsicht

 381 Der Zustand von jemandem der vorsichtig ist.

3

2842-2847

175

382 Die Vorsicht

 

3

215-219

225-235

23

 Das Alter

383 Der Zorn des Altwerdens.

4

1228-1236

368

384 Der Mensch wird nicht reif indem er älter wird und die Jahre zählt!

6

4736-4738

558

385 O weh den Alten, den grossen Babies, die den ungezogenen Kindern ähneln.

6

4722-4725

558

386 Schau nicht auf die verwelkten Blätter des Baumes, sondern ernte die reifen Äpfel!

4

2051-2060

415

387 Trennung und Alter.

3

2933-2937

181

 Das Bedürfnis

388 Das Bedürfnis.

2

3275-3283

471

389 Gott hat alles den Bedürfnissen entsprechend erschaffen.

3

3208-3217

197

 Die Prüfung

390 Auf dem Weg Gottes gibt es viele Prüfungen und Prüfsteine.

3

743-746

53

391 Damit alle guten und schlechten Taten in uns hervorkommen, muss alles einer Prüfung unterzogen werden.

2

2947-2968

452

 Die Fähigkeit

392 Die Fähigkeit

5

1537-1542

113

 Das Schicksal 1

393 Die Erde hat sich dem Himmel ergeben und sagt: „Ich bin ein Sklave, lasse regnen was immer du regnen lassen willst“

3

447-465

36

 Das Schicksal 2

394 Das Schloss der Vorherbestimmung und des Schicksals kann niemand ausser Allah öffnen.

3

3073-3092

3073

395 Das Urteil des Schicksals hat alles ordentlich und richtig an den entsprechenden Ort gestellt.

3

2771-2783

171

396 Ein Vergleich mit den Fesseln und Fallen des Schicksals, die zwar äusserlich unsichtbar sind, aber in ihren Wirkungen offenbar.

3

1650-1662

106

397 Wenn das Schicksal aus dem Himmelsgewölbe den Kopf herausstreckt, dann werden alle Klugen blind und taub.

3

469-473

 

43

398 Hab keine Angst vor dem Schicksal, denn zuletzt ist Er es, der dich wieder an der Hand hält.

1

1265-1261

116

 Der Ungläubige

399 Schau auf keinen Ungläubigen verachtend

6

2451-2452

426

 Der Reife Mensch

400 Das Meer der Wahrheit

2

1356-1360

362

401 Die sanft wehende göttliche Luft eines reifen Menschen.

1

1951-1959 1986-1994

158

160

402 Der reife Mensch ist eine Sonne, versteckt in einem Tropfen.

2

1395-1400

364

403 Sie sind wie die Wahrheit, man stellt den von ihnen kommenden Grund nicht in Frage.

2

1933-1941

394

404 Jemand, der die Wahrhaftigkeit des reifen Menschen, des Scheichs nicht sieht, hat keine Ahnung vom Glauben.

2

3325-3334

 

474

405 Wie der reife Mensch weint.

 

5

1307-1310 1330

99

100

406 Der reife Mensch hat sich von seinen schlechten Taten befreit.

5

3613-3618

242

407 Wie könnte das Herz des reifen Menschen nicht das Haus Gottes sein.

6

860-871

335

408 Der reife Mensch ist eine Sonne, versteckt in einem Stäubchen.

6

4580-4588

549

409 Der reife Mensch.

5

745

64

 Das Blut

410 Das Blut schläft nicht ein, es fängt die Mörder!

3

2488-2491

154

 Die Antwort

411 Jede Angelegenheit hat seinen Gegenwert, auch wenn es nicht vollständig ist. Deshalb werden all unsere guten und schlechten Taten indem sie Farbe und Form wechseln uns wieder begegnen.

3

3448-3450 3457, 3460-3475 3480

211

212

212

213

412 Wisse, dass der Kummer den du zu leiden hast von dir selber ist.

 Die Traurigkeit

413 Grosse Schmerzen und unaushaltbarer Kummer sind Botschaften, dass göttliche Vergebung geboren wird.

2

2518-2523

427

414 Kummer und Sorge.

3

509-510

40

415 Gottes Gnade ist grösser als sein Kummer und Zorn.

3

4166-4170

253

416 Zustand der Öffnung und Schliessung (Zusammenziehung und Ausdehnung).

3

3734-3739

228

417 Der Kummer und die Güte.

3

1506-1509

97

418 Die versteckte Güte ist im Kummer versteckt.

5

1665-1669

120

419 Unter Kummer und Traurigkeit ist der Schatz versteckt.

5

1521-1525

112

420 Ich bin verliebt in Gottes Gnade und in Gottes Kummer.

1

1564-1574

135

421 Dieser Körper ist ein Gasthaus.

5

3641-3646

244

422 Ein Gedanke, der jeden Tag im Herzen auftaucht, ist wie ein Gast, der uns früh am Morgen besucht.

5

3676-3693

246

423 Sei einverstanden mit dem, dass Kummer unser Schicksal ist und das Wahre im Leben.

5

3696

247

424 Das Lachen hat sich hinter dem Weinen versteckt.

6

1586-1587

377

425 Komm zu dir und beklage dich nicht über Sorgen und Kummer; wisse dass der Kummer das Heilmittel ist.

6

4302-4304

534

426 Jeden Moment gibt es ein neues Schicksal, eine neue Manifestation.

3

4149-4158

252

427 Kummer und Traurigkeit sind Zustände, die kommen und gehen.

1

2766-2772

208

428 Trotz der Sorgen, die das Leben mit sich bringt, liebt der Mensch das Leben sehr.

6

1733-1736

386

429 Gottesliebe ist wie ein Gerichtsfall, Kummer zu erdulden ist der Geschworene.

3

4008-4011 4017-4018

244

430 Wenn du dich nicht zufrieden gibst mit dem, was Gott dir gibt, wirst du, wohin du auch fliehst, Unglück begegnen.

2

590-593

 

320

 Die Richtung Mekka

431 Jede Sache hat ihre Richtung

6

1896-1900

395

 Der jüngste Tag

432 Der Jüngste Tag.

5

1500-1505

111

433 Der Jüngste Tag.

5

696-698

61

434 Das Geschenk.

1

3171-3183

232

 Der Hochmut

435 Hindernisse des Gottesweges.

1

3240-3248

236

436 Es ist schlecht, wenn die Menschen jemanden erhöhen und mit dem Finger auf ihn zeigen.

1

1849-1856

152

 Der Koran

437 Der heilige Koran wird bis in Ewigkeit leben, denn sein Beschützer ist Gott.

3

1197-1200

80

438 Der Koran kann nicht so interpretiert werden, wie jedermann es empfindet.

5

3125-3130

213

 Die Angst

439 Die Angst.

3

4027-4032

245

440 Der Glaube des Nachahmenden ist Angst und Hoffnung.

3

3093-3103

190

441 Gott hat die Angst zur Säule dieser Welt gemacht.

6

2200-2203

412

 Das Schlechte

442 Es gibt nichts „absolut Schlechtes“ auf der Welt

4

65-80

300

 Das Dorf

443 Der Unterschied zwischen einem Städter und einem Dorfbewohner

6

2398-2402

423

 Der Hund

444 Der Dervisch und der Hund.

5

1445-1454

107

445 Der Hund, der Teufel.

5

2948-2953

201

446 Bist du niedriger als der Hund?

3

287-297

27

447 Der Hund.

3

207-210

22

448 Die Hunde.

5

625-634

57

 Der Maulwurf

449 Der Maulwurf

2

3284-3292

472

 Das Jenseits

450 Am Tag der Auferstehung wird jede verborgene Sache sichtbar werden.

5

2211-2225

154

451 Das Jenseits.

5

1787-1789

128

 Die Bedeutung

452 Jahrhunderte sind vergangen, doch die inneren Werte sind am gleichen Ort.

6

3176-3178

468

453 Diejenigen, die mit inneren Augen sehen.

 

6

4131-4135 4506

523, 545

454 Dreckig ist das Blut, doch mit ein wenig Wasser wird es wieder sauber. Aber mit was kann der innere Schmutz eines Menschen wieder sauber gemacht werden?

2

1799-1802

387

455 Wenn die innere Quelle zu sprudeln beginnt.

6

3597-3599

492

456 Seelischer Duft.

2

3232-3235

469

457 Lass die Form und schaue auf die Wirklichkeit von allem!

1

2888-2893

215

 Der Eigennutzen

458 Der Eigennutzen

3

3351-3361

206

 Das Mathnawi

459 Solange die Erde existiert, solange Menschen leben, werden auch die Gedichte des MMathnawi leben. Sie werden gelesen und man wird von der Poesie betrunken werden.

6

2248-2250

472

460 Das Mathnawi

4

3459-3461

497

 Der Engel

461 Der Engel

5

2982-2989

204

 Die Leiter

462 Es gibt unsichtbare Leitern, die Stufe um Stufe zum Himmel führen.

 

5

2556-2561

2534

177

175

 Das Grab

463 Das Grab.

3

130-137

18

464 Höre auf die Stimmen aus den Gräbern, die ohne Zungen und Wörter gesprochen werden.

3

4764-4770

289

 Das Wunder

465 Wie der Prophet ein Wunder vollbrachte und die Kieselsteine in Abu Cehil´s Hand zu sprechen begonnen haben und Zeugnis über das Prophetentum Mohammed- F.s.m.i. ablegten.

1

2154-2160

171

 Die Musik

466 Die unvergesslichen melodischen Töne

4

733-743

339

 Hz. Moses

467 Diese Welt ist wie die Wüste „Tih“ (Die Wüste, wo die Israeliten 40 Jahre verbrachten).

2

2484-2492 2507

426

427

468 Das göttliche Licht des Moses.

6

3059-3083 3085-3087 3089

461

462

463

 Der Lehrer

469 Wenn du dich retten willst, such dir einen Lehrer.

3

2271-2280

142

470 Er wird den Verstand mit einem anderen Verstand vereinen.

2

20-29

288

471 Der Lehrer.

2

2528-2534

428

472 Der Lehrer.

2

3315-3324

473

473 Die Reihe derer, die zum Himmel aufsteigen.

4

552-557

328

474 Behüte dich vor falschen Lehrern.

3

2563-2569

159

 Der böse Blick

475 Das böse Auge

5

500-512

49

 Die Triebseele

476 Alle unsere schlechten Taten werden durch die niederen Triebe angetrieben.

3

3783-3788

231

477 Die verborgenen Beamten, die uns überwachen.

3

3821-3829

233

478 Die niederen Triebe und der Teufel.

3

4053-4067

247

479 Derjenige, der seine Triebseele erniedrigt, ist der Glückliche.

4

2746-2757

456

480 Die üble Triebseele, die uns zu schlechten und sündhaften Taten leitet, ist in Wirklichheit ein raubgieriger Wolf.

6

4856-4859

 

565

481 Die Triebseele, die der Maus gleicht, rennt nur hinter dem Bissen.

2

3270-3274

471

482 Zerschmettere, zerreise die Falle in Stücke und werfe sie weg. Die Falle, die dich vom Weg des Menschwerdens abbringt.

6

4654-4658

 

554

483 Wenn wir ein Mensch werden wollen, müssen wir uns von der Nahrung, die unsere Triebseele ernährt, fernhalten.

3

46-52

 

13

484 Die Hinterlistigkeit der Triebseele.

 

1

366-376 782

61

85

485 Der Hund der Triebseele.

5

3058-3061

209

486 Um die Seele zu ernähren, lerne die Kunst der Religion.

 

2

2592

2601-2603

431

432

487 Die Erklärung des Hadiths: „Der grösste Krieg ist der Krieg, die eigene Triebseele zu bekämpfen“.

1

1375-1389

122

488 Um die Triebseele zu bekämpfen, muss man sich einem Scheich hingeben.

3

2544-2562

158

489 Der Kampf der Triebseele.

4

1527-1532

490 Halte dich nicht in der Nähe der Triebseele auf.

2

1062-1067

346

 Die Rohrflöte

491 Wir haben zwei Münder wie die Rohrflöte

4

2002-2006

412

 Das Licht

492 Das allmächtige, gütige, gnädige Licht Gottes, das ewige und heilige, welches das Universum umhüllt.

2

906-935

337

493 In der Tat ist die Nahrung des Menschen das heilige Licht Gottes.

2

1083-1097

347

494 Das Licht Gottes ist das Meer, der Sinn ein Tautropfen.

2

1281-1299

358

495 Form, Gestalt, alles was sichtbar ist, ist nichts weiteres als ein Schatten.

6

4747-4750 4754

559

496 Das Gotteslicht.

3

553-559

42

 Die Wut

497 Die Wut.

4

3255-3257

485

498 Wie jemand Jesus fragte:“Was ist die allerschwierigste Sache aller schwierigen Sachen auf dieser Welt?“

4

113-118

303

 Der Ratschlag

499 Man sollte auf die Ratgebenden hören

3

2669-2982

165

 Das Leben

500 Das Leben.

5

770-776

66

501 Die Lebenskerze.

4

3092-3093

469

502 Die Lebenssonne wird bald untergehen.

2

1265-1270

357

 Der Tod

503 Der Engel Gabriel.

3

114-119

17

504 Die Gnade, das Geschenk des Geliebten.

5

3639-3640

244

505 Der Tod.

5

4223

279

506 In jedem Moment ist ein Teilchen des Lebens am Sterben.

3

123-129

17

507 Auf der ganzen Welt sind alle in jedem Moment am Sterben und in Agonie.

6

761-776

329

508 Das Knarren der Türen, die für den Tod geöffnet sind.

4

3102-3111

476

509 Du wirst dich nach dem Tod sehnen, weil du einen Schatz in der Ruine des Körpers gefunden hast.

4

2531-2535

443

510 Sohn, jedermanns Tod ist seiner eigenen Farbe entsprechend.

3

3438-3444

211

511 Der Tod.

3

3434-3437

211

512 Wir gehen alle gleich aussehend in den Tod.

3

3511-3516

215

513 Wehe dem, der trotz seines Todes, seine Auflehnung und Ungerechtigkeit lebt.

4

1201-1205

366

154 In Wirklichkeit ist der Tod die Rettung.

5

1715-1721

124

515 Das Sterben ist in Wirklichkeit die Auferstehung.

1

3729-3937

265

516 Das wahre Leben ist im Tod.

6

4830

564

517 Von einem Haus in das andere Haus umziehen.

3

4612-4613

280

518 Die Verstorbenen trauern nicht, weil sie gestorben sind; sie bedauern nur, dass sie die Gelegenheit verpasst haben, um gute Dinge zu tun. Sie sind traurig, weil sie ihre Gebete nicht verrichtet haben.

6

1450-1459

369

519 Niemand ist bekümmert, wegen des Todes.

5

1766-1771

127

520 Wenn du vom Diesseits befreit wirst und zum Jenseits gehst, wirst du Gott für die Süsse der Ewigkeit dankbar sein.

5

600-609

 

55

521 Das Leben der Gott Liebenden ist im Tod.

1

1711

143

522 Dein Todeskampf wird nicht enden, wenn du nicht stirbst.

5

723-725

63

523 Wenn der Tod naht.

6

1285-1287

360

524 Sie werden uns ein Hemd ohne Kragen und ohne Naht anziehen.

6

445, 446

310

525 Stirb bevor du stirbst

3

3755-3760

229

 Der Prophet

526 Der Prophet Efendi.

6

167-171 175

294

527 Wie Gott der Herr den Propheten anredet.

3

1201-1214

80

528 Lobpreisung von Ebu Bekir an unseren Propheten.

6

1079-1090

348

529 Die Zurufung an unseren Propheten.

4

1467-1472 1487-1479

381

382

530 Der Tag ist das Licht der Gottesfreunde.

2

293-301

303

531 Nimm vom Licht des Gotteslichtes des Propheten.

1

3656-3666

261

532 Weil unser Prophet und Ali uns befreit haben, Sklaven von unseren eigenen niederen Triebe zu sein, sind sie unsere geistigen Führer.

6

4538-4540

547

533 Die Propheten.

5

3599-3602

242

534 Wir sind den Propheten zu grossem Dank verpflichtet, weil sie uns den rechten Weg gezeigt haben.

6

3770-3777

502

535 Die Propheten und die Gottesfreunde.

2

786-803

330

536 Wer von den Propheten über Fehler und Sünde gesprochen hat, der hat auch über ein Herz wie Stein und über eine schwarze Seele gesprochen.

2

3059-3071

459

 Die Reue

537 Die Reue

4

2296-2300

429

 Das tägliche Brot

538 Das tägliche Brot, der Lebensunterhalt.

3

3745-3754

229

539 Gottes Speisen sind Nahrung für die Seele.

5

300-304

37

540 Die Seelenspeisen.

4

1861-1863

404

541 Dein tägliches Brot ist in dich verliebt.

5

2844-2854

195

542 Niemand musste je wegen Genügsamkeit auf das Leben verzichten.

5

2398-2401

166

543 Hast du den Vers „im Himmel ist eure Versorgung“ nicht gehört?

2

1955-1961 1975-1978 1990-1991

395

396

397

544 Suche dein tägliches Brot im Himmel!

5

1731-1742

125

 Die Heuchelei

545 Es gibt auch andere Gesichter, als ein heuchlerisches, böswilliges und mit Äusserlichkeiten blendendes Gesicht.

3

601-604

45

 Die Askese

546 Wie der Körper mit Askese stirbt, die Seele lebt. Jeder in dieser oder jener Welt gibt mit der Hoffnung etwas dafür zu erhalten.

 

3

3349-3350

3365-3366

3395-3398

206

208

 Die Seele 2

547 Nicht jeder versteht die Perle, die Seele im Körper aus Lehm.

6

2936-2939

454

548 Wie die Seelen aus der geistigen Welt in die materielle Welt kamen.

6

80-82

289

549 Die Briefe aus der geistigen Welt.

6

450-452

311

550 Natürlich ist der Inhalt wertvoller als die Schale.

3

3417-3418

210

551 Der Wunsch der Seele wieder in die Seelenwelt zurückzukehren

3

4435-4447 4452-4461

269

270

552 Jede Nacht gibt es eine Ansprache an die Seelen.

6

2298-2304

418

553 Die Seele und der Körper = die Erde und das Wasser.

5

3423-3427

231

554 Der Körper ist wie das Kleid der Seele; wie die körperliche Hand der Handschuh der geistigen Hand ist, der körperliche Fuss der Schuh des geistigen Fusses.

3

1610-1613

103

555 Die unsterbliche Seele ist eine strahlende Sonne.

4

3788-3793

515

556 Die Seelen kommen jeden Tag wie Karawanen vom Himmel auf die Erde, um hier Handel zu treiben.

3

4191-4195

255

557 Die Seelen werden in der unsichtbare Welt der Folter unterzogen.

6

3498

486

558 Die Seele.

2

3250-3253

470

559 Fluss der Seele.

2

3293-3302

472

560 Der Alast Trunk.

5

830

69

561 Es gibt nichts Verborgeneres als die Seele des Menschen.

6

2877-2878

450

 Der Wind

562 Der Wind ist Gottes Armee.

6

4681-4682

555

563 Die Winde.

4

145-155

305

 Die Geduld

564 Gott befahl; „Duldet“.

 

5

581, 584, 585

54

55

565 Geduld üben dehnt die Brust aus.

6

1409-1414 1417, 2041

367

403

566 Keine Gebetskette hat die Stufe der Geduld erreicht.

2

3135-3146

463

567 Die Geduld.

3

211-214

23

568 Die Geduld.

6

481

313

569 Die Geduld ist wie die Brücke „Sirat“.

2

3147-3155

464

570 Geduld ist der Schlüssel zur Befreiung vom Kummer.

1

2908-2913

216

571 Wie du anderen Wohlbehagen gebracht hast, bringe auch dir selber Wohlbehagen.

6

3977-3979

514

572 Die Lehre des Neumondes.

6

1210-1212

356

573 Oh Eyüp, sieh Den, Der dir diese Geduld auferlegt hat.

5

2901-2905

199

 Der Grund

574 Die Gründe.

5

1546-1555

113

575 Du siehst zwar die Gründe, doch du bist zu unachtsam, um denjenigen zu sehen, der Gründe zu Gründen gemacht hat.

3

3151-3160

 

194

576 Glaube nicht, dass das Seil der Verursachung vom Himmelsrad kommt.

1

836-853

89

577 Der Koran empfiehlt, auf Gott zu vertrauen, anstatt nach Begründungen zu suchen.

3

2513-2525

156

 Der Kniefall im Gebet

578 Wenn der Schatzsucher sich gefunden hätte, würde er sich vor sich selber niederwerfen.

6

2259-2270

415

 Das Sema

579 Das Sema

3

93-101

16

 Die Liebe 2

580 Die Liebe.

2

1530-1536

372

581 Er gab den kleinen Würmern das Gefühl der Liebe.

6

4836-4838

564

 Das Geheimnis

582 Das Geheimnis wird nur dem offenbart, der das Geheimnis kennt.

6

5-8

285

 Das Wasser

583 Wie das Wasser alle Unreinheiten beseitigt und dann von Gott dem Erhabenen von Unreinheiten gereinigt wird.

5

199-222

32

 Die Form

584 Befreie dich von allen Formen und suche Zuflucht bei Gott.

6

3749-3755

500

 Das Schweigen

585 Wie schön ist es zu schweigen, nichts zu sagen!

4

2061-2063

415

586 Geduld und Stille werden Anlass zur Gottesgnade.

3

2725-2728

168

587 Durch das Schweigen wird unsere Rede noch wirksamer.

6

697-703

325

588 Sei still, rede nicht, behüte dich vor äusseren Ansehnlichkeiten.

6

1591-1594

377

589 Schweigen bedeutet Reden ohne Zunge und Lippen.

6

4622-4632

552

 Der Sufi

590 Die Sufis.

1

3153-3156

231

591 Der echte Sufi.

 

5

354, 362-364

41

 Salomon

592 Suche den Salomon.

2

3700-3712

495

593 Auch heute gibt es einen Salomon, der uns retten kann, nur sehen wir ihn nicht.

2

3731-3765

497

 Das Fragen

594 Suche bei Gottesfreunden Rat, frage sie nach ihrer Meinung!

6

2611-2615

435

 Das Lehrgespräch

595 Unterhaltung mit Gottesfreunden ist wie reines Gold.

6

1418-1424 1431-1432

367

368

596 Nicht jeder kommt auf diesen seelischen Geschmack.

6

84-89

289

 Das Wort

597 Man sollte auf die Worte achten.

1

1593-1597 1658-1602

137

140

598 Die wahren Reden kommen durch Inspirationen von der unsichtbaren Welt. Wenn der Zuhörer kein Interesse zeigt, wird der Redner natürlich aufhören zu reden.

1

3087-3099

227

599 Jedes Wort ist ein Zeichen für einen Zustand.

2

302-315

303

600 Wahrlich Gott hat den Prediger so viel Weisheit sprechen lassen, wie sich die Hörer darum bemühen.

6

1656-1661

381

601 Die reinen Wörter sind im Licht selbst.

2

316-322

304

602 Es gibt Wörter, wie ein scharfes Schwert, es gibt Wörter, wie ein Frühling.

3

265-266

26

 Der Wein

603 Der Wein macht den Ungezogenen noch unverschämter.

4

2156-2158

421

604 Jeder begibt sich in Trunkenheit, um von sich selbst zu fliehen und von seiner eigenen Existenz.

6

224-228

298

605 Finde einen solchen Wein, dass deine Trunkenheit endlos wird.

4

2683-2689

452

606 Trink Gottes Liebeswein, damit du selbstlos wirst!

5

3105-3110

212

607 Der Wein, der aus dem Krug von „Beka“ stammt, ist sehr kräftig.

4

2095-2101

417

608 Wird die Sonne von einem Atom etwas ausleihen?

5

3580-3581

240

609 Der vom Wein Betrunkene kann die unsichtbare Welt nicht sehen.

5

2446-2447

169

610 Die Propheten haben sich von diesem vergänglichen Vergnügen des Weines entrissen.

5

3587-3590

241

611 Gotteswein wird lediglich von Mystikern getrunken.

6

657-658

323

612 Suche den Wein der Wahrheit.

6

3708-3709

498

613 Man sollte den mystischen Zustand und Rausch vor den Unwissenden verborgen halten.

1

3426-3434

247

 Die sexuellen Triebe

614 Wie Adam in diese Welt verbannt wurde.

2

10-19

287

615 Die Bienen und der Mensch.

4

435-440

322

616 Die Schönheit der Frau.

5

941-961

76

617 Die Sexuellen Triebe.

5

575-578

54

618 Die wahre Geliebte.

3

2127-2139

134

619 Renn weg vor dem grössten Feind, dem sexuellen Trieb und versuche die wahre Liebe zu finden.

1

3694-3706 3796, 3815-3820

263

269

270

620 Die Kette der Lüsternheit zieht die Menschen an sich und nimmt sie mit.

4

1116-1121

362

621 Unter den Gefahren des Pfades gibt es keine schlimmere als die Lüsternheit.

5

1365-1370

103

622 Jeder sieht seine eigene Lüsternheit so klein wie eine Ameise.

2

3472-3473

482

623 Die Lüsternheit macht aus den Menschen Tiere.

5

4027-4029

267

 Der Scheich

624 Wer ist ein Scheich.

3

1790-1798

114

625 Der erleuchtete Scheich.

5

2484-2493

173

 Der Teufel

626 Der Teufel ist unser grösster Feind, der uns soweit bringt, dass wir unsere Menschlichkeit vergessen.

3

2848-2884

195

627 Was der Teufel den Menschen angetan hat.

2

630-642

322

628 Der Teufel führt dich mit seiner trügerischen List in den Kampf.

6

3610-3616

493

629 Die List des Teufels.

3

4326-4338

263

630 Die niederen Triebe und der Teufel.

3

3197-3203

197

631 Was Gott Adam gegeben hat, hat er dem Teufel nicht gegeben.

6

156-157

293

632 Lass den Teufel die Glaubensperle nicht wegschnappen.

6

3462-3465

484

633 Der Kornspeicher und die Maus.

1

377-382

61

634 Der Teufel.

2

2508-2517

427

 Die Stadt

635 Die Stadt, wo sich die Geliebte aufhält, ist die schönste Stadt.

3

3808-3811

232

 Die Dankbarkeit

636 Alle Bäume und Blumen bedanken sich stumm.

6

4544-4550

547

637 Danksagung für eine Wohltat ist schöner als die Wohltat selbst.

3

2855-2899

176

638 Was die Dankbaren und die Treuen erreicht haben, wird nicht verloren gehen.

5

997-1000

79

639 Die Dankbarkeit.

3

2670-2673

165

 Die Berühmtheit

640 Halte dich fern von Prunk und Aufmachung, verbirg dich!

1

1833-1844

151

 Die Nachahmung

641 Nachahmung ist Unglück für jede gute Tat

2

484-496

314

 Die Vorsehung

642 Gottes Ratschluss.

4

2881-2916

463

643 Man sollte wie ein Toter sein gegenüber Gottes Ratschluss.

1

909-911, 916-927, 934-937

93

94

95

644 Alles geschieht in Göttlichem Ratschluss; das Seil des Schicksals ist verborgen und unsichtbar.

3

1639-1649

105

645 Gottes Ratschluss hat für jeden eine bestimmte Aufgabe vorgesehen.

6

10-15

285

646 Wir gehen während wir sitzen.

 

6

2760-2765 2779

444

445

647 Die Erklärung des Hadith’s „Was Gott will, geschieht“.

1

1878-1888

154

648 Die Last, die Gott uns in der Ewigkeit aufgeladen hat, werden wir ohne uns zu beklagen und ohne zu jammern, tragen.

6

2139-2142

409

649 Der Traum von Alast.

3

2344-2355

146

 Die Vorsichtsmassnahme

650 Der Prophet hat gesagt: „Besonnenheit heisst, Schlechtes zu vermuten“.

3

267-280

26

651 Verlasse dich nicht auf deine Vorkehrungen und deinen Verstand.

2

1053-1061

345

 Die Reinkarnation

652 Die Reinkarnation ist keine islamische Auffassung und wird von Mevlana abgewiesen. Er sagt: „Jede Seele wird am Tag der Auferstehung wieder in ihren eigenen Körper zurückkehren“.

5

1772-1779

127

 Die Erinnerung an Gott

653 Oh mein Gott! Du hast alles in solch einen Zustand gebracht Dich zu erinnern.

3

1495-1500

96

 Die Einheit

654 Die Einheit.

4

2615-2624

448

655 Der Krug, der in sich einen Zugang zum Meer gefunden hat.

6

23-26

286

656 Das Zusammentreffen der Liebenden und der Geliebten.

5

2020-2024 2042-2049

142

143

657 Du bestehst nicht nur aus diesem sichtbaren Körper.

6

811-817

332

658 Die Universelle Seele kam mit der individuellen Seele zusammen.

2

1183-1191

352

659 Die Welt der Einheit.

6

1610-1612

378

660 In geistigen Dingen gibt es keine Teilung und keine Zahl.

1

678-693

80

661 Die Einheit gibt demjenigen, der Gott sucht, Leben und Erleichterung.

1

501-520

69

662 Die Buchstaben und die Menschen.

1

2914-2916

217

663 Versuch die Einzahl in der Vielzahl zu sehen.

1

3080-3086

227

664 Die Taufe Gottes ist Gottes Farbfass.

2

1345-1355

361

665 Oh du, der du durch Gottesliebe trunken geworden bist! Du stehst am Rande des Daches; sei vorsichtig damit du nicht runterfällst!

4

2146-2152

420

666 Oh mein Gott, du bist das absolute Sein.

1

599-610

75

 Die Erde

667 Die Erde.

4

1002-1025

355

668 Die Erde trägt das Zeichen von Gottes Milde.

2

1803-1815

387

669 Der Ursprung von allem ist die Erde.

6

4704-4710

557

670 Mein Ursprung ist aus Erde und Lehm.

4

2313-2318

430

 Die Versammlung

671 Die Kraft der Versammlung. Die Mäuse und die Katze.

 

 

6

3042-3043, 3046, 3051-3054

460

461

 Das Bitten um Vergebung

672 Das Gelöbnis.

4

3413-3415

494

673 Stille das Seelenkind nicht mit Teufelsmilch.

1

1630-1648

139

674 Nur diejenigen, die Reue empfinden und sich vom Schlechten abwenden, werden befreit.

6

3623-3627

493

675 Wer sein Gelöbnis bricht, wird zum Gespött von Iblis.

4

3384-3388

492

676 Für das Gelöbnis müssen Reuetränen vergossen werden.

2

1652-1667

379

 Die Vergesslichkeit

677 Die Vergesslichkeit

5

4102-4109

272

 Sich schämen

678 Komme oh Feind der Scham und Befürchtung, denn ich habe den Schleier der Scham und Scheu zerrissen.

6

612-620

320

 Der Schlaf

679 Der Schlaf.

1

3184-3191

233

680 Wenn ich in Schlaf falle, entkomme ich dem vierarmigen Kreuz.

6

220-223

297

681 Unser Schlaf ist der Bruder des Todes.

4

3058-3063

473

682 Auch wenn du schläfrig bist, schlafe nur auf dem Gottespfad!

4

3236-3241

484

683 Wache auf o Liebender! Du bist durstig, dann das Geräusch des Wassers und du schläfst; wie ist das möglich?

6

586-592

 

318

 Der Heilige

684 In jeder Epoche lebt ein Heiliger an der Stelle der Propheten.

2

815-842

332

685 Wenn dein Auge der Gewissheit geöffnet ist, siehst du unter jedem Stein einen geistigen Führer.

2

2344-2348

418

686 Die Macht der Heiligen.

1

1669-1683

141

687 Die Erklärung zum: „Wenn ein Heiliger tödliches Gift trinkt, wird dieses Gift ihm zum Honig“.

1

1603-1614

137

688 Wende dich nicht ab von Gottesfreunden.

2

2576-2591

430

689 Sogar am Grab ist der Lebensgeruch der Heiligen.

6

3007-3013

458

690 Die Propheten und die Heiligen haben die Nähe der Gottesliebe erlangt.

3

704-709

51

691 Die Heiligen empfinden füreinander Sehnsucht, sie suchen sich und erinnern sich gern gegenseitig.

3

2296-2300, 2758-2763, 2767

143

170

171

692 Die Heiligen.

3

3362-3364

206

693 Das Paradies und die Hölle sind Teile der Heiligen.

2

3100-3106

461

694 Ich träume, dennoch bin ich nicht im Schlaf.

6

4065-4068

520

695 Im Inneren des Heiligen, ist ein Löwe versteckt.

 

5

905-906 935-936

73

75

696 Gottes Sterne.

4

515-520

326

697 Die verborgenen Heiligen.

 

3

3104-3109, 3333

191

205

 Das Nichtsein

698 Das Nichtsein.

5

1018-1031

80

699 Die Welt des Nichtseins.

5

1061-1072

83

700 Das Nichtsein, das Sein; der Tod, die Unsterblichkeit.

1

3671-3693

262

701 In jedem Moment zieht Karawane auf Karawane aus der Nichtexistenz in die Existenz.

1

1889-1898

154

702 Der Rückkehr von der Existenz in die Nichtexistenz.

2

686-697

325

703 Das wahre Nichtsein ist sich in Gott aufzulösen.

4

398-405

319

704 Das, was den Menschen von der Begierde loslöst, sind; die Schwäche, das Nichtsein und die Armut.

3

3282-3285

202

705 Der Mensch sollte im Gefühl des Nichtseins leben.

6

4794-4796

562

706 Ein Meisterwerk hervorzubringen liegt in Wahrheit im Nichtsein.

6

1467-1474

370

707 Weil alle Welt sich vor dem Nichtsein fürchtet, haben sie den falschen Weg genommen.

6

822-828

333

708 Niemand wird die Tür Gottes erreichen, bevor er nicht entworden ist.

6

231-232

298

709 Wenn du Behaglichkeit willst, dann suche bereits auf dieser Welt das Nichtsein.

6

1365-1378

364

710 Werde ein Sklave, sei kein Sultan!

1

1868-1871, 1874-1877

153

711 Wenn der Liebende sich im Nichtsein auflöst.

6

4051-4052

518

712 Arm und freigebig.

1

2748-2756

207

 Die hohe Stellung

713 Der Ehrentitel, die Begierde.

6

326-327

303

 Der Unterdrücker

714 Der Unterdrücker und der Unterdrückte.

3

2434-2438

151

715 Der Zustand der Unterdrücker.

6

1055-1058

346

716 Vergebung der Unterdrücker, heisst den Unterdrückten Unrecht antun.

6

4261-4263

531

 Die Zeit

717 Schätze den Wert der Zeit, in dem du darin bist!

6

2719-2725

442

718 Es ist die Epoche des Wolfes.

6

1871-1874

394

 Der Verdacht

719 Hege über niemanden schlechte Gedanken.

5

2643-2645

182

 Der Reichtum

720 Wer ist der König?

5

415-416

44

721 Die Könige, die Reichen.

3

3000-3013

185

 Die Welt der Gegensätze

722 Dem Kranken schmeckt das Gift süss.

2

1073-1082

346

723 Die Welt ist voller Gegensätze.

6

1645-1649

380

724 Der Kummer, den wir erleiden, ist, weil wir uns von Gott abgewandt haben.

6

1747-1751, 1756-1757

387

725 Es gibt gegensätzliche Zustände.

3

3761-3766

230

726 Die Welt in der wir leben, ist voller Gegensätze.

6

1847-1852

392

727 Die Kriege in der Welt der Gegensätze.

 

6

48, 52, 55, 56

 

287

288

728 Die Stufe der Verwunderung.

6

1622-1630

379

 Das Gotteserinnern

729 Poliere, poliere, poliere dich mit dem Licht des Zikirs.

6

2469-2475

427

730 Ist der Berg Sinai nicht bei Meinem Namen zusammengefallen?

2

508-512

315

731 Stilles Gottesgedenken.

2

1715-1718

382

732 Wenn du dich vom Gedenken an Gott abwendest, wirst du Unbehagen und Schwierigkeiten erleiden.

3

349-354

31

733 Gottesgedenken lädt die mystische Verzückung ein.

6

1475-1482

370